Die Duschkabine, der Klassiker in unserem Badezimmer

Wer gerne das „All-In-One“ Paket haben will greift direkt zu einer Duschkabine. Hier braucht man sich nicht viele Gedanken machen, denn man bekommt die passende Lösung komplett geliefert. Jedoch haben die wenigsten Angebote eine Duschwanne mit inbegriffen – ist keine dabei, finden Sie günstige Duschwannen z.B. bei Amazon.

Wir erleichtern Ihnen die beschwerliche Suche nach der richtigen Duschkabine. Deshalb haben für Sie eine Auswahl an Glas Duschkabinen zusammengestellt und deren wesentliche Produktdetails herausgearbeitet.

Worauf sollte man bei einer Duschkabine achten?

Zuerst einmal sollten Sie sich das richtige Maß ausmessen. Das hängt natürlich von der Größe Ihres Badezimmers ab. Am besten ist es, man nimmt sich den Grundriss, falls vorhanden, zur Hilfe. Der Standard ist jedoch 90 cm x 90 cm, mit dem Sie gut fahren. Grundsätzlich muss man sich aber nicht an das Standardmaß halten. Haben sie genug platz, so können Sie auch gerne eine größere Duschkabine verbauen. Warum eigentlich nicht? Duschen soll ja spaß machen und nicht einengen. Achten Sie aber immer darauf, dass auch die passende Duschwanne das richtige Maß hat. Bei Duschkabinen ist auch oft von Nennmaß die Rede. Hier ist darauf zu achten, dass es nicht das exakte Maß der Duschkabine ist. Z. B. ist eine Duschkabine mit einem Nennmaß von 90 cm x 90 cm meistens kleiner – so ca. 15 mm (kann aber je nach Duschkabine unterschiedlich ausfallen). Der Grund liegt daran, dass nur bis zur Außenkante des Profils oder Glases der Duschabtrennung gemessen wird. Dies nennt man auch Einrückmaß, was im Prinzip alle Standardduschkabinen haben. Wozu dient eine Einrückung der Duschkabine auf einer Duschwanne? – Die Einrückung hat den Sinn und Zweck, dass das Spritzwasser in das Innere der Duschwanne abfließen kann. Da eine Dusche nicht nur Breite und Länge hat, sollte man natürlich auch auf die Höhe der Duschkabine achten. Hier gibt es je nach Hersteller und Ausführung unterschiede. In der Regel kann man sagen, dass 175 cm, 186 cm, 190 cm, oder 200 cm als Standard gelten. Empfehlen können wir hier eine Höhe von mindesten 190 cm.

Die Art der Duschkabine.

Abb. Duschkabine mit Schiebetür (gefunden bei amazon.de)

Auch wenn Duschkabinen mit Schwenktüren modern und schön aussehen, sollte man jedoch auch auf die Gegebenheiten im Badezimmer achten. Bietet sich bei kleineren Bädern eine Duschkabine mit Schiebetür an. Daher wäre auch eine Duschkabine mit Eckeinstieg oder Viertelkreis zu empfehlen. Hat man mehr Platz kann man natürlich eine Schwenktür verwenden, oder sogar eine Duschkabine mit zwei Schwenktüren. Hierbei nimmt die Tür durch ihre halbe breite auch nicht so viel Platz im Raum ein. Bei einer Pendeltür ist es in der Regel sogar auch möglich diese nach innen zu öffnen. So fließt das Wasser beim Öffnen nicht außen ab sondern schön in die Duschwanne. Eine weitere Möglichkeit für etwas engere Bäder sind Falttüren, die man platzsparend zusammen falten kann.

besser-duschen.de Tipp!
experten tipp

✓ Die Qualität der Dusche hängt vom Einscheiben-Sicherheitsglas ab. Es gibt Stärken von 3, 4, 6, 8 oder sogar 10 mm.

✓ Die Profile sollten aus pulverbeschichtetem Aluminium bestehen.

✓ Die Duschtür sollte eine Magnetverschlussleiste haben.




Werbung

Glasstärke, je dicker desto besser?

In der Regel werden bei Duschkabinen Stärken von 5 mm, 6 mm, 8 mm und 10 mm verwendet. Je Dicker das Glas, desto hochwertiger, aber auch kostenintensiver ist die Duschkabine. Erfüllt doch 5 mm dickes Glas sicherlich seinen Zweck, bietet es sich aber gerade bei großen Glastüren bzw. Glasflächen eine Stärke von mindestens 6 mm zu nehmen. Hier gilt je Dicker die Glasstärke desto besser. Das merkt man auch schon an der Haptik. Sollte eine Glasscheibe mal beschädigt sein, gibt es aber keinen Grund zur Sorge, denn in Deutschland müssen alle im Markt erhältlichen Glasduschen mit Einscheiben-Sicherheitsglas ausgestattet werden. So fällt die Glasscheibe bei Beschädigung in kleine ungefährliche Glassplitter.

Reinigung der Duschkabine.

Was oft vergessen wird, ist dass nicht nur das Glas gereinigt werden muss. Sondern auch die komplette Dusche. Achten Sie daher drauf ob die Duschkabine im Allgemeinen gut zu reinigen ist. Schauen sie Deshalb in die Ecken. Wie sind diese beschaffen? findet man unzugängliche stellen? – Denn nach der Zeit können hier unschöne Flecken entstehen die man selbst mir Reiniger nicht mehr wegbekommt. Die Glasscheibe der Duschkabine hingegen ist mit gutem Duschkabinenreiniger bei allen Duschen zu reinigen.

Duschkabinen auf amazon.de