Walk In Dusche, modern und barrierefrei. Was will man mehr?

Die Walk In Dusche ist der Trend mit Barrierefreiheit. Das Badezimmer hat längst nicht mehr nur einen funktionellen Nutzen, sondern ist schon seit einigen Jahren viel mehr als das: Es fungiert viel mehr als eine Art Wohlfühloase, welche uns einen Ausgleich zum Alltag bietet und die Möglichkeit gibt, etwas Ruhe zu finden. So ist es nur logisch, dass ein Badezimmer möglichst komfortabel, modern und optisch ansprechend eingerichtet sein soll. Walk In Duschen sind schon seit einigen Jahren beliebt und überzeugen in vielerlei Hinsicht. So ist es kein Wunder, dass eine Walk In Dusche für das heimische Badezimmer immer populärer wird.

Was ist eine Walk In Dusche und wie ist sie aufgebaut?

Abb. Duschabtrennung für Walk In Dusche (gefunden auf amazon.de)

Jeder, der schon einmal eine enge Eckdusche besessen hat, weiß, wie unbequem und gefährlich das Ein- und Aussteigen ist – es herrscht akute Stolpergefahr. Das ist auch bei einer Duschwanne der Fall. Deshalb entscheiden sich immer mehr Menschen für eine Walk In Dusche, welche deutlich mehr Komfort und Bewegungsfreiheit im Badezimmer bietet. Diese Dusche setzt sich im Großen und Ganzen aus einer Frontseite sowie der seitlichen Duschabtrennung zusammen. Eine Duschtür ist bei einer Walk In Dusche in der Regel nicht notwenig, so lange die Dusche breit genug angelegt ist.

Die vielen Vorteile einer Walk In Dusche im eigenen Badezimmer

Da die Walk In Dusche völlig ebenerdig installiert wird und sich direkt auf dem Boden befindet, ist sie gerade für ältere und gehbehinderte Menschen ideal geeignet. Sie bietet sozusagen Barrierefreiheit. Diese moderne Dusche lässt das Badezimmer nicht nur größer und offener wirken, sondern ist gleichzeitig auch sehr praktisch nutzbar und leichter zu reinigen als eine Duschwanne. Abhängig davon, wie groß das Badezimmer ist, kann eine solche Dusche entweder sehr großzügig geschnitten sein oder nur einen kleinen Teil des Raumes beanspruchen. Es steht außer Frage, dass eine solche Dusche jedes Badezimmer optisch aufwertet und deutlich luxuriöser wirken lässt. Und vor allem in Kombination mit einer Regendusche, holen das optimale aus Ihrer Dusche heraus. Enge Duschkabinen, in denen man sich kaum umdrehen kann, ohne irgendwo anzustoßen, gehören mit einer Walk In Dusche der Vergangenheit an.

Das Nachrüsten einer Walk In Dusche – ist das möglich?

Wer ein Haus neu baut, hat natürlich die besten Voraussetzungen, das Bad gleich so zu gestalten, dass man die Dusche perfekt integrieren und einplanen kann. Doch meist ist es gar kein so großer Aufwand, auch nachträglich noch einen Einbau durchzuführen. Gerade dann, wenn man das Badezimmer ohnehin renovieren möchte, ist der Umbau nicht sonderlich schwer und mit wenig baulichem Aufwand verbunden, bis auf das eventuelle Entfernen einer Duschwanne. Baut man diese nämlich ab, wird man überrascht sein, wie viel größer das Badezimmer auf einmal wirkt. Sofern entsprechende Abflussrohre und Leitungen für den Wasseranschluss schon installiert sind, hält sich der Aufwand für den Umbau also deutlich in Grenzen. Es ist lediglich notwendig, den Boden neu zu fliesen, wo sich vorher eine Duschwanne oder eine andere Dusche befand. Wichtig: Achten Sie darauf, sich für Fliesen zu entscheiden, die eine gewisse Oberflächenstruktur aufweisen bzw. rutschsicher sind. Ein guter Tipp sind hier spezielle Mosaikfliesen: Da diese bekanntlich mehrere Fugen besitzen, reduziert sich dadurch die Rutschgefahr und das Duschen wird automatisch sicherer. Montiert werden müssen lediglich eine Frontseite, eine Duschabtrennung und eine Duschwand. Wer als Heimwerker ein bisschen handwerkliches Geschick besitzt, kann die Umbauarbeiten in der Regel selbst durchführen – alternativ dazu bietet es sich natürlich noch immer an, sich an einen Fachbetrieb zu wenden.

besser-duschen.de Tipp!
experten tipp

Wichtige Faktoren worauf sie bei einer Walk In Dusche achten sollten.

✓ Schaffe ich den Umbau alleine oder brauche ich einen Handwerker

✓ Rutschfeste Fliesen für den Boden

✓ Am besten sind Mosaikfliesen für den Boden

✓ Glasstärke sollte beachtet werden. Je dicker desto besser.




Werbung

Viele Möglichkeiten zur Gestaltung der luxuriösen Dusche

Eine begehbare Dusche ist nicht nur bei Senioren, sondern auch bei jüngeren Menschen beliebt – die Möglichkeiten für die Gestaltung sind hier schier unendlich und man kann seiner Kreativität freien Lauf lassen, da es eine Menge unterschiedlicher Duschabtrennungen und Frontelemente gibt. Wenn Glas für die Duschabtrennung verwendet wird, ist es natürlich wichtig, dass man sich für Sicherheitsglas entscheidet. Dieses ist nicht nur bruchfest, sondern auch einfach zu reinigen und behält seine makellose Optik über viele Jahre hinweg. Wünscht man sich etwas mehr Privatsphäre mit der Duschabtrennung, dann kann man sich statt Klarglas auch für Milchglas oder für unterschiedlich gemustertes Glas für die Duschabtrennung entscheiden – das ist einem selbst überlassen.

Walk In Duschen auf amazon.de